Das verdient ein Maurer

1. Lehrjahr

805 EUR

2. Lehrjahr

1.085 EUR

3. Lehrjahr

1.335 EUR

Einstiegsgehalt

2.400 EUR

Der Maurer-Beruf gehört zu den besonders gut bezahlten Ausbildungsberufen. Dafür musst du aber auch körperliche Arbeit leisten und das ist manchmal nicht ganz ohne. Überlege dir gut, ob du dieser Beruf zu dir passt und nicht nur, ob dir das Gehalt gut passt.

Gehalt während der Ausbildung

Du möchtest gerne wissen, was du in deinem Ausbildungsberuf verdienst? Deine Ausbildungsvergütung im Baugewerbe ist tarifvertraglich geregelt, differenziert nach den Tarifgebieten West, Ost und Berlin. Die genauen Konditionen für das jeweilige Ausbildungsjahr kannst du auch noch einmal in deinem Ausbildungsvertrag nachlesen.

Gehalt nach der Ausbildung

Wenn du deine Ausbildung erfolgreich beendet hast, kannst du schon mit einem größeren Gehalt als deine bisherige Ausbildungsvergütung rechnen. Dein Einstiegsgehalt im Job wird bei etwa 2.200 bis 3.000 Euro im Monat liegen. Wenn du motiviert bist, dich weiterzubilden, kann es danach beruflich noch weitergehen, zum Beispiel mit einer Weiterbildung zum Vorarbeiter, Werkpolier, geprüften Polier und Meister. Wie du siehst, sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Nach einer Weiterbildung kannst du bis zu 3.000 Euro verdienen, als Meister sogar bis zu 4.000 im Monat.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.