Karrieremöglichkeiten als Mechatroniker / Mechatronikerin

Arbeitsorte

Die dreieinhalb Jahre Ausbildung als Mechatronikerin bzw. Mechatroniker vergehen wie im Flug und schon stehst du vor dem Berufseinstieg. Zu deinen möglichen Arbeitsorten gehören Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automatisierungstechnik, des Fahrzeugs-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus oder der Informations- und Kommunikationstechnik.  

Fort- und Weiterbildung

Die Ausbildung hat dir Spaß gemacht und du würdest gern noch mehr in diesem Gebiet lernen? Es gibt eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen du dein Wissen weiter ausbauen kannst.

Du hast die Möglichkeit, dich in Lehrgängen und Seminaren zu folgenden Themen fit zu machen:

  • Automatisierungstechnik
  • Elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Robotik
  • Sicherheits- und Prüfbestimmungen in elektrischen Anlagen
  • SPS-Technik (SPS steht für speicherprogrammierbare Steuerung)

Mit einer Aufstiegsfortbildung steigst du in eine höhere Position auf, zum Beispiel: 

Studium

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung hast du die Option, nach deiner Ausbildung ein Studium dranzuhängen. Wie wäre es mit diesen Studiengängen?

Offene Fragen

Du hast noch offene Fragen? Registriere dich in unserem Servicebereich, um Fragen zu stellen.

Jetzt registrieren

Diese Berufe könnten dich auch interessieren