Ausbildung
Servicefachkraft (schul.) (m/w)

Bildungsweg
Schulische Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Pflichtschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahr(e)

Servicefachkräfte kümmern sich um das Wohlbefinden ihrer Gäste: Sie decken den Tisch im Restaurant ein, empfehlen ihren Besuchern Gerichte und geben die Bestellung an die Küche weiter. Außerdem servieren sie Essen und Getränke.

Freizeit und Tourismus Hotel und Gastronomie Berufe in der Gastronomie und im Hotel Berufe in der Tourismusbranche Lehre in Italien (Südtirol)

Deine Tätigkeiten

Vorne auf der Hand balancierst du einen Teller, während du einen weiteren vom Tisch hebst und ihn direkt hinter dem ersten auf dem Arm abstellst und das dazugehörige Besteck geordnet ablegst. Aus zwei Tellern werden drei, vier und während sich der Tisch leert, sammelt sich ein ganzer Tellerstapel auf deinem Arm an.
Als du diesen zur Küche zurückträgst, könnte man fast denken, es wäre tatsächlich so einfach wie es aussieht. Als Servicefachkraft trägst du aber nicht nur Teller fachgerecht durch das Restaurant, sondern berätst die Besucher, deckst den Tisch und sprichst dich mit der Küche ab.

Richtig eindecken

Bevor deine Gäste das Restaurant betreten, muss der Tisch feinsäuberlich gedeckt werden: Nachdem du die Tischdecke und die Deko auf dem Tisch platziert hast, kommst du zu dem schwierigeren Teil - jedes Glas und jeder Teller muss seinen bestimmten Platz auf dem Tisch finden. Besteck ordnest du immer in der Reihenfolge ihrer Benutzung von außen nach innen an. Das bedeutet: Der Suppenlöffel für die Vorspeise kommt nach rechts außen und links daneben die Messer für die Hauptspeise. Auch die Gläser ordnest du gekonnt passend an. Während das Wasserglas rechts außen steht, sind links daneben das Weißweinglas für die Vorspeise und daneben wiederum das Rotweinglas für das Hauptgericht angeordnet.

Kunden beraten

„Dieser Wein ist aus dem Jahrgang 2006, hat eine süßliche Note und schmeckt perfekt zu der von Ihnen gewählten Vorspeise.“ – Als Servicefachkraft kennst du dich in dem Weinkeller des Lokals aus und kannst deinen Gästen den passenden Wein zu den Gerichten empfehlen. Ob das Essen, das du empfohlen hast, auch geschmeckt hat, fragst du am Tisch nach und schaust, ob alle Besucher zufrieden sind. Regelmäßig bringst du gewünschte Getränke zum Tisch und bist dabei multitaskingfähig, denn du kümmerst dich selbstverständlich um mehrere Gäste gleichzeitig.

Inhalte der Ausbildung


Auch, wenn der Großteil der Ausbildung in der Schule stattfindet, kannst du praktisch arbeiten. So hast du in der Fachpraxis das Fach Servieren und lernst in der Fachtheorie die Fächer Touristik und Restaurantführung kennen. Auch Fremdsprachen wie Italienisch und Englisch sind Teil deines Unterrichts, sodass du dich mit allen Gästen optimal verständigen kannst.
Neben der Schule machst du zusätzlich noch acht Wochen lang ein Pflichtpraktikum und lernst so deine Tätigkeit in der Praxis kennen.

Besonderheiten


Diese Ausbildung als Servicefachkraft kannst du an Berufsfachschulen in Südtirol (Italien) machen. Sie dauert zwei Jahre und schließt zunächst mit dem Berufsfachdiplom ab. Nachdem du acht Monate Berufserfahrung gesammelt hast, bekommst du schließlich deinen offiziellen Abschluss als Servicefachkraft. In anderen Ländern gibt es übrigens ähnliche Berufsbilder: In Deutschland kannst du Fachmann für Systemgastronomie werden und Österreich schließt du mit dem Abschluss Gastronomiefachmann deine Ausbildung ab.

Voraussetzungen


Du traust dir zu, ein Tablett durch die engen Tischreihen der Gaststätte zu manövrieren und einen Pflichtschulabschluss hast du auch in der Tasche? Dann solltest du noch diese Voraussetzungen erfüllen, um perfekt für den Ausbildungsberuf als Servicefachkraft geeignet zu sein:

  • Einfühlungsvermögen
  • Freundlichkeit
  • Geschicklichkeit
  • Organisationstalent
  • Sprachbegabung
  • Mathekenntnisse
  • Teamfähigkeit

Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Animateur und Entertainer (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Animateure/-innen veranstalten Touren, Tauchausflüge, Beachvolleyball-Turniere und Mottopartys.

Assistent für Tourismus (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Leitende Aufgaben in den Bereichen Logistik und Service.

Assistent im Tourismusmanagement (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Die Ausbildung zum/r Assistent/in im Tourismusmanagement umfasst zwei Studienjahre. Das erste Studienjahr: Im ersten Studienjahr erwerben man die notwendigen Grundlagen in den Bereichen - Fremdsprachen - Wirtschaftswissenschaften - EDV In die fachspezifischen Themen steigen Tourismusmanagementassistenten/-innen mit dem Fach Tourismusbetriebslehre ein und lernen die branchenspezifische Software kennen. In Persönlichkeitstrainings haben angehende Assistenten/-innen die Möglichkeit Ihre Soft Skills auszubauen. Praxisprojekte und spannende Vortragsreihen runden das erste Ausbildungsjahr ab. Dieses schließen jene als „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in” ab. Praxisphase: Im Anschluss an das erste Studienjahr folgt ein mehrwöchiges In- oder Auslandspraktikum. Hier wird die gelernte Theorie in die Praxis umgesetzt. Das zweite Studienjahr: Im zweiten Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Fachwissen. Mit Fächern wie - Tourismusmarketing - Tourismuspolitik - Kommunikationspolitik - Reiserecht und - Reiseverkehrsgeographie bekommen die Studierenden das Wissen vermittelt, dass man für die Praxis im Tourismus benötigen. Einige Wirtschaftsfächer werden in englischer Sprache unterrichtet. In Special Weeks, bei Workshops, Messebesuchen und Betriebsbesichtigungen können die Lehrenden Ihr theoretisches Wissen praxisnah erproben.

Geprüfter Assistent für Tourismus- und Eventmanagement (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Geprüfte/-r Assistent/-in für Tourismus- und Eventmanagement arbeiten als Teamleiter/-innen, Bereichsleiter/-innen oder rechte Hand der Geschäftsleitung in allen Bereichen der Branche.

Internationaler Reise- und Tourismusmanager (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Internationale Reise- und TourismusmanagerInnen übernehmen umfassende und abstrakte Aufgaben und Arbeitsabläufe, führen Verhandlungen und erledigen selbstständig Korrespondenz- und Sekretariatsaufgaben. Sie analysieren Probleme im Informatikbereich und entwickeln geeignete Lösungswege

Techniker Krankenkasse