Die Berufswelt im Fernsehen wird verzerrt dargestellt

Es ist dir sicherlich schon aufgefallen, dass Fernsehen in manchen Situationen Einfluss auf deinen Lebensstil hat, aber auch auf deine Berufswahl? Möglicherweise beeinflussen Serien und Fernsehprogramme mehr als du denkst, für welchen Beruf du dich später entscheidest.

Wenn du eine Serie regelmäßig schaust, hast du vielleicht schon gemerkt, dass du die dargestellten Berufe immer interessanter findest und dich mit den Schauspielern identifizieren kannst. Dies täuscht allerdings in vielen Situationen, da im Fernsehen nur eine begrenzte Auswahl an Aufgaben innerhalb der Berufe gezeigt wird. So beschränkt es sich oft nur auf spannende Tätigkeiten in Action.

Meistens werden Haupttätigkeitsfelder wie beispielsweise die Verarbeitung und Produktion vorenthalten, dabei kommen genau diese Tätigkeitsfelder in der Realität sehr häufig vor. Genau deshalb spiegelt die Berufswelt im Fernsehen eher selten den Alltag wider, sodass du keinen genauen Einblick in den Beruf erhältst.

Klischee der Geschlechtertrennung – auch im Fernsehen

Serien und Fernsehsendungen bestätigen regelmäßig die Berufsklischees. So kommt es bei der Verteilung der Rollen meist vor, dass in technischen oder handwerklichen Berufen wenige bis keine Frauen vertreten sind.

Mädchen entscheiden sich deshalb seltener für technische Berufe, sondern eher für eine Ausbildung im kaufmännischen oder medizinischen Bereich. Es liegt zum Teil sicherlich daran, dass im Fernsehen wenige Frauen in technischen Berufen zu sehen sind. So kommt es auch umgekehrt bei männlichen Jugendlichen oft vor, dass diese sich eher für eine technische oder handwerkliche Ausbildung, zum Beispiel als Mechatroniker oder Automechaniker, entscheiden. Statistiken belegen, dass bestimmte Berufe gar nicht im TV gezeigt werden, sodass das Interesse am Handwerk und der Industrie sehr gering ist und die Vorbilder in diesem Bereich einfach fehlen.

Welche Auswirkungen hat dies auf unsere Berufsorientierung?

Der Wunsch, einen Beruf im Gesundheitswesen zu erlernen, stieg durch Serien wie Greys Anatomy in den letzten Jahren rasant. Allerdings ist das Problem hierbei, dass wir keine genauen Vorstellungen von Berufen erhalten und diese nicht, oder nur sehr selten, über die nötigen Qualifikationen und Abschlüsse informieren. Aber auch, weil die Berufe in Serien in vielen Situationen anders dargestellt werden, als sie der Realität entsprechen.

Ein anderes Beispiel sind YouTube Videos. Diese können ebenfalls ein verzerrtes Bild von Beruf und Karriere vermitteln. Für dich wirkt die Tätigkeit als YouTube Star vielleicht wie ein einfacher Job mit hohem Einkommen, doch der tatsächliche Aufwand, der hinter der Planung und Produktion der Videos von bekannten YouTubern steckt, ist meist viel höher.

Filme, Fernsehserien oder YouTube Videos geben dir zwar eine erste Orientierung zur Berufsfindung, darauf solltest du dich jedoch nicht ausschließlich verlassen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass du dich genauer über die Berufe informierst, für die du dich interessierst. Hinterfrage Serien und Videos kritisch und überlege dir gut, ob der Beruf wirklich zu dir passt. Nur so hilft es dir, die richtige Berufswahl zu treffen, ohne es im Nachhinein zu bereuen. Letztendlich spiegelt die Berufswelt im Fernsehen in seltenen Fällen die Realität wider!

Checkliste: So lässt du dich ganz sicher nicht beeinflussen

      • Nutze Medien wie Fernsehen, Filme und Serien verantwortungsbewusst.
      • Hinterfrage die dargestellten Berufe im TV.
      • Die Tätigkeiten in den dargestellten Berufen entsprechen meist nicht der Realität.
      • Es gibt viel mehr interessante Berufe, als im Fernsehen dargestellt werden.
      • Der Arbeitsalltag im Fernsehen wird überspitzt und wenig realistisch dargestellt.
      • Informiere dich zum Beispiel im Internet oder bei Beratungsstellen über interessante Berufe und schaffe dir selbst einen Überblick.
      • Beziehe deine Freunde und Familie in deine Berufswahl ein, lasse dich jedoch auch hier nicht zu sehr beeinflussen.

      Folgendes könnte dich auch interessieren


      Ausbildung trotz schlechter Noten

      Ausbildung trotz schlechter Noten

      Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

      Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

      Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

      Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

      Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

      Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

      Bald steht der erste Arbeitstag deiner Ausbildung an und du bist schon ganz schön nervös? Keine Sorge! Mit unseren Tipps wirst du ganz sicher einen bleibenden Eindruck im Unternehmen hinterlassen! Richte dich einfach nach unserer Checkliste für deinen ersten Arbeitstag und deine Ausbildung wird wie im Flug vergehen! Aber Vorsicht: Unsere Tipps können große Spuren von Ironie enthalten.