+++NEWS+++NEWS+++
Leider abgesagt. Der nächste Girls' Day und Boys' Day findet am 22. April 2021 statt.

Frauen und Technik passen nicht zusammen, ebenso wenig Männer und Erziehung? Der Mädchen- und Jungenzukunftstag beweist das Gegenteil! Nutze auch du den Girls‘ bzw. Boys‘ Day zu deiner Berufsorientierung und lerne spannende Berufe kennen. Du wirst sehen, dass Rollenklischees gar nicht zutreffen müssen und auch ein eher geschlechteruntypischer Beruf dein Traumjob sein kann!

Gute Girls‘ Day Berufe: In welchen Jobs es wenig Mädchen gibt

  1. Berufe auf dem Bau
  2. Berufe mit Metall
  3. Berufe mit Mechatronik
  4. Berufe mit Elektronik
  5. Berufe in der IT

Lesetipp: Typische und untypische Frauenberufe

Gute Boys‘ Day Berufe: In welchen Jobs es wenig Jungs gibt

  1. Berufe mit Kindern und Jugendlichen
  2. Soziale Berufe
  3. Berufe in der Medizin
  4. Pflegeberufe
  5. Juristische Berufe

Lesetipp: Typische und untypische Männerberufe

Über den Zukunftstag

Am Zukunftstag laden Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen, Schulen und Hochschulen Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse ein, in unterschiedliche Berufe zu schnuppern. Den Jugendlichen werden so neue Perspektiven eröffnet und Impulse für die spätere Berufswahl gegeben.

Jungen lernen vor allen Dingen Berufe aus den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennen. Aber auch in juristischen Berufen und Verwaltungsberufen liegt der Anteil von Männern unter dem von Frauen. Jungen absolvieren zum Beispiel Tagespraktika in Kindergärten oder auf Pflegestationen und gehen dort den Erziehern und Pflegern zur Hand, wie Niklas, der am letzten Boys‘ Day im Klinikum geschnuppert hat. „Das hat richtig Spaß gemacht und war total interessant. Ich könnte mir wirklich eine Ausbildung im gesundheitlichen Bereich vorstellen“, sagte er.

Tipp: Freie Plätze für Jungen gibt es im Boys‘ Day Radar

Für Mädchen geht es vor allen Dingen in den MINT-Bereich. Wer diese Abkürzung nicht kennt: MINT steht für Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Doch auch in Bauberufen (Hochbau, Tiefbau, Ausbau),  im Führen von Fahrzeug- und Transportgeräten  sowie in Gebäude- und versorgungstechnischen Berufen ist die Frauenquote gering.

Tipp: Freie Plätze für Mädchen gibt es im Girls‘ Day Radar

Unternehmen, Betriebe, Behörden, Organisationen, Hochschulen und Institute unterstützen den Girls` Day und Boys` Day, indem sie den Jugendlichen kostenlos Plätze für Tagespraktika und Workshops zur Verfügung stellen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Frühlingsanfang: Mit Outdoor-Aktivitäten gegen den Winterspeck

Frühlingsanfang: Mit Outdoor-Aktivitäten gegen den Winterspeck

Am 20.03. ist offizieller Frühlingsanfang. Die kalte Jahreszeit neigt sich langsam dem Ende zu, die windigen Tage mit Regenwetter sind an einer Hand abzuzählen. Insgeheim freut sich jeder auf die steigenden Temperaturen und die unzähligen damit verbundenen Chancen, das gute Wetter in der Natur auszunutzen – gerade sportliche Aktivitäten oder Berufe im Freien sorgen dafür, ganz nebenbei ein paar angesammelte Pfunde aus der kalten Jahreszeit loszuwerden.

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Universitäten der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? - Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Eliteuniversitäten auf der ganzen Welt, vielleicht wirst ja sogar du ein Studium an einer der Top-Universität aufnehmen.

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Die Hälfte des Tages an der Konsole trainieren! Was nach Spaß klingt, ist für Pro-Gamer intensiver, disziplinierter Alltag. Sie sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, füllen riesige Stadien mit begeisterten Fans und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. In den vergangenen Jahren hat sich eine riesengroße eSport-Szene mit zahlreichen Spielern entwickelt, die in offiziellen Vereinen nach begehrten Titeln streben. Doch wie wird man eigentlich ein Pro-Gamer?