Abschlussprüfung der Ausbildung "Restaurant- und Barmeister/in" an der Landesberufsschule "Savoy" in Meran: Fünf Frauen und zwei Männer traten an, um den Fortbildungsabschluss im Service zu erreichen. Während des ganzen Schuljahres 2021/22 haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten in einem berufsbegleitenden Lehrgang auf den berufsfachlichen Teil der Meisterprüfung vorbereitet. 

"Die angehenden Restaurant- und Barmeister werden auf ihre Rolle als Führungskräfte im Service vorbereitet", sagt Direktorin Beatrix Kerschbaumer der Landesberufsschule für das Gastgewerbe "Savoy". Die Themen der Ausbildung reichen von Dienstplänen über professionelle Kommunikation mit dem Gast in drei Sprachen, Veranstaltungen in der Gastronomie bis zu Wein und Speisen. 

Großer Wert wird in der Meisterausbildung auf die Praxiskompetenzen gelegt: Nach der Prüfung "Bar-Service" im April stand am 28. Mai die große Abschlussprüfung "Restaurant-Service" auf dem Programm. Die Prüfungskommission bewertete dabei einen à la carte Service für vier Personen, aber auch die Tischdekoration und Gestaltung der Speisekarte. 

Im Ausbildungslehrgang, den Fachlehrer Emil Oberprantacher koordinierte, wirkten diverse Südtiroler Fachleute, aber auch internationale Profis mit. Dazu zählen unter anderem Christian Heiss, Barmeister in der Kronenhalle in Zürich, Boris Häbel, Maître im Frankfurter 2-Sterne-Restaurant Lafleur, oder Manuela Fensore, Weltmeisterin in "latte art".

"Um den Titel 'Restaurant- und Barmeister' zu erlangen", erklärt die Direktorin des Landesamts für Lehrlingswesen und Meisterausbildung, Cäcilia Baumgartner, "müssen insgesamt vier Prüfungsteile absolviert werden: Neben der Fachtheorie und -praxis müssen die Kandidatinnen und Kandidaten in zwei weiteren Lehrgängen samt Prüfungen ihre Kompetenzen in Sachen Unternehmensführung sowie Mitarbeiterführung und Lehrlingsausbildung unter Beweis stellen“.

Der nächste Kurs "Unternehmensführung im Gastgewerbe" startet im Oktober 2022, der nächste Lehrgang für den berufsfachlichen Teil der Restaurant- und Barmeisterprüfung ist für 2024 geplant. Weitere Informationen gibt es unter www.provinz.bz.it/meister.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Lehrberuf Winzer und Winzerin: erste Lehrabschlussprüfung

Lehrberuf Winzer und Winzerin: erste Lehrabschlussprüfung

Pressemittteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 23.06.2022. An der Fachschule Laimburg wurde die erste Abschlussprüfung überhaupt im Lehrberuf "Winzer und Winzerin" durchgeführt: Lucrezia Schmid ist die erste Absolventin in diesem Beruf. Gelernt hat sie im Weingut Alois Lageder in Margreid.

Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Das ganze Schuljahr freust du dich schon drauf: Sommerferien! Die sechs Wochen sind aber nicht nur eine gute Möglichkeit, um zu entspannen, sondern auch, um in das Berufsleben hineinzuschnuppern. So merkst du schon bevor du dich für einen bestimmten Ausbildungsberuf entscheidest, ob der Arbeitsalltag überhaupt so abläuft, wie du es dir vorstellst. Worauf du während deines Praktikums achten solltest, erfährst du im folgenden Beitrag.

Pflegekräfte: Neue Angebote für dezentrale Ausbildung

Pflegekräfte: Neue Angebote für dezentrale Ausbildung

Pressemitteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 24.05.2022. Die Landesregierung hat heute (24. Mai) grünes Licht für ein Pilotprojekt gegeben, das den Zugang zur Krankenpflege-Ausbildung im Raum Pustertal erleichtern soll. Wer sich im Wintersemester 2022 erstmals einschreibt, kann einen Teil des Studiums in Bruneck absolvieren. An zwei Tagen pro Woche ist Präsenzunterricht in Bozen vorgesehen.