Wie werde ich Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger?

Neben dem häufig glücklichen Ausgang von Erkrankungen sind auch Schicksalsschläge immer wieder ein Teil deines Jobs als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. Du solltest also ein dickes Fell und starke Nerven mitbringen, um deine eigene Gesundheit langfristig zu schützen. Mit einem Realschulabschluss und diesen Eigenschaften und Voraussetzungen bist du außerdem gut auf deine Ausbildung vorbereitet:

  • Begeisterung für die Arbeit mit Kindern
  • Medizinisches Interesse
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Verlässlichkeit
  • Empathie
  • Teamfähigkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit

 Passt dieser Beruf perfekt zu dir oder würde ein anderen vielleicht viel besser zu dir passen? Mach den Test und finde es heraus!

Bildungsweg

Duale Ausbildung, Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Lehrdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger?

Du bist für die ganz Kleinen zuständig, und für die Mittelkleinen und für die, die schon irgendwie ein bisschen größer sind: Die Rede ist von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Und in diesem Berufsbild geht es um dich, die  Gesundheits- Kinderkrankenpflegerin, die immer zur Stelle ist, wenn im Kinderkrankenhaus mal wieder Not am Mann ist und die Kinder gepflegt und behandelt werden müssen oder einfach nur dein Ohr zum Zuhören brauchen.


Behandlungsexperte

Mit medizinischem Fachwissen glänzt du ganz sicher – denn als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger arbeitest du eng mit dem behandelnden Arzt zusammen. Du assentierst ihm bei der Untersuchung der Kleinen und führst auf seine Diagnose hin die Behandlung und Teile der Therapie durch. Du bereitest OPs mit vor und gibst deinen Patienten zur passenden Tageszeit die benötigten Tabletten. Auch mit der Pflege kennst du dich sehr gut aus: Du wickelst und fütterst die Babys, gehst aber auch mit den größeren Kindern auf die Toilette, wenn sie selber zu schwach dafür sind.
Blut abnehmen – das ist genauso wenig ein Problem für dich, wie die Kinder mit Infusionen wieder fit zu bekommen. Du kontrollierst außerdem regelmäßig den Gesundheitszustand der Kinder im Krankenhaus, indem du zum Beispiel den Blutdruck oder das Fieber misst. Stellt sich der Zustand eines Kleinen als kritisch heraus, bist du auch in der Lage schnell zu handeln, indem du dem Arzt Bescheid gibst und alle nötigen Maßnahmen einleitest.

Du bist immer da

Vielleicht lagst du selber schon einmal im Krankenhaus und weißt, was für ein komisches Gefühl das ist? Besonders Kinder brauchen dabei besonders viel Betreuung. Weit weg von zu Hause, mit fremden Menschen und Untersuchungen, fühlen sie sich häufig nicht nur aus gesundheitlichen Gründen unwohl. Dein Job ist es also auch, den Kindern und Jugendlichen den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten.
Mit einem Witz bringst du vielleicht alle Kinder im Zimmer zum Lachen oder tröstest ein Kind, wenn es mit der Situation überfordert ist. Auch für die Eltern der Kinder bist du selbstverständlich da, sprichst mit ihnen über die Behandlung und beantwortest ihre Fragen.

Inhalte der Lehre

Schulische Ausbildungsinhalte

Die alten Römer haben es gesprochen und jetzt benötigst du es wieder: Latein. Keine Sorge – du musst nicht gleich die ganze Sprache lernen, nur deine medizinischen Fachbegriffe sind auf Latein. Wenn du dich in der Schule mit Anatomie befasst, musst du also einige von ihnen auswendig lernen. Außerdem wirst du in wichtigen naturwissenschaftlichen Fächern und im medizinischen Bereich unterrichtet, lernst Inhalte der Sozialwissenschaften für den Umgang mit den Kindern kennen und wirst in der Pflege unterrichtet.

Praktische Ausbildungsinhalte

In der schulischen Ausbildung als Kinderkrankenschwester ist natürlich auch Erfahrung in der Praxis sehr wichtig. Hierfür hast du zwischen den Schulphasen auch immer wieder Praxiseinsätze in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Immer in unterschiedlichen Abteilungen, wie zum Beispiel Kinderchirurgie oder der Kinder- und Jungendpsychiatrie, lernst du ganz unterschiedliche Bereich der Kinderbetreuung, Behandlung und Pflege kennen. Während du zum Beispiel auf einer psychiatrischen Station die Kinder sehr stark psychisch betreuen musst, lernst du in der Chirurgie zum Beispiel vermehrt Fragen zu beantworten wie: „Wie lege ich einen Zugang?“ oder „Was muss ich bei der Vorbereitung einer OP beachten?“.

Ablauf der Lehre

Generalistische Pflegeausbildung

Die Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin ist neben dem Besuch der Berufsfachschule bzw. Pflegeschule mit verschiedenen Praxiseinsätzen verbunden. Seit 2020 finden die ersten beiden Ausbildungsjahre als generalistische Pflegeausbildung statt, die alle Azubis zum Pflegefachmann, Altenpfleger oder eben Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger gemeinsam absolvieren. Im letzten Drittel der Ausbildung wird der Schwerpunkt dann auf die Pflege von Kindern gelegt, um den Abschluss Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in zu erwerben. Umgangssprachlich werden Kinderkrankenpflegerinnen übrigens auch Kinderkrankenschwester oder Kinderpflegerin genannt.

Struktur und Berufsabschlüsse der generalistischen Pflegeausbildung im Überblick

1. und 2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

Berufsabschluss

Generalistische Ausbildung         

Fortsetzung der generalistischen Ausbildung         

Pflegefachmann

Spezialisierung auf Kinderkrankenpflege

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger         

Spezialisierung auf Altenpflege

Altenpfleger

Wie gut passt der Beruf Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Menschen helfen möchtest, ist der Beruf Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger genau der richtige für dich.
Wenn du kein Blut sehen kannst, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathie

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann im Einzelhandel

Kaufmann im Einzelhandel

23043 freie Lehrstellen

Die Kundenberatung und das Führen von Verkaufsgesprächen sind die wichtigsten Aufgaben als Kaufmann im Einzelhandel. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer

Verkäufer

11187 freie Lehrstellen

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Drogist

Drogist

30 freie Lehrstellen

Drogisten verkaufen Waren aus den Bereichen Kosmetik und Pflege, Gesundheit, Ernährung, Pflanzen- und Umweltschutz und Foto. Sie sorgen für reibungslose Abläufe im Laden, beraten Kunden und verwalten den Warenbestand.