Übersicht der Lehrberufe

Ausbildung im Groß- und Außenhandel

Die Vielfältigkeit der Waren und Produkte in den einzelnen Filialen und Supermärkten ist sehr groß – und das kommt nicht von ungefähr. Zuständig für das breite Sortiment im deutschen Handel ist die Kauffrau oder der Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement. Falls du, unabhängig von der Branche, diesen Beruf in einem national oder international tätigen Unternehmen ausüben möchtest, bietet dir eine Ausbildung die beste Grundlage. Im Umgang mit internationalen Kunden kannst du deine Fremdsprachkenntnisse beim Einholen von Angeboten und in Verhandlungen mit den Herstellern verbessern und dich so auf lange Sicht zu einem absoluten Sprachenexperten weiterentwickeln. Als angehender Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement solltest du also ein großes Maß an Kunden- und Serviceorientierung sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit und Interesse an Sprachen mitbringen. Werden diese Eigenschaften noch durch eine gute Portion Sympathie und Durchsetzungsvermögen ergänzt, schlägst du ganz sicher immer das beste Angebot heraus.

Weitere kaufmännische Berufe entdecken

Die eingekauften Güter werden eher selten direkt an den Einzelhandel, das Handwerk, die Industrie oder auch den Dienstleistungssektor weiterverkauft, stattdessen werden sie meist im Lager des Großhandels zwischengelagert. Für die ordnungsgemäße Lagerung der internationalen Waren ist die Fachkraft für Lagerlogistik sowie die Fachlageristin oder der Fachlagerist zuständig. Ordnungsgeschick, Organisationstalent und natürlich mathematische Fähigkeiten sind in diesen Berufen ein Muss, um die Ware bei Abruf schnell für den Transport bereitzustellen oder bei Eingang sicher und geordnet zu verstauen. Da die Lager nicht selten riesig sind, ist es eine Herausforderung, in diesem Warendschungel einen stetigen Überblick zu behalten.

Ausbildung im Einzelhandel

Als Kauffrau bzw. Kaufmann im Einzelhandel oder Verkäufer bist du für die Steuerung des Warenflusses, also alles rund um den Verkauf, verantwortlich. Die eingetroffene Ware vom Großhandel muss zunächst vom LKW in das Lager des Einzelhandels transportiert und nach den Bestimmungen der Lagerhaltung einsortiert werden. Gekühlte Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Tiefkühlprodukte gehören ins Kühlhaus, andere Waren landen hingegen oft sofort in den Regalen des Supermarktes. Sobald im Markt ein Produkt nur noch einen geringen Bestand aufweist, schaust du zunächst im Lager nach und füllst das Angebot wieder auf. Natürlich bist du als Kaufmann im Einzelhandel bei der Warenkontrolle auch für Neubestellungen verantwortlich. So kannst du dir sicher sein, dass die Kunden jederzeit aus einem vollen Sortiment auswählen können. Den genauen Überblick über all diese Vorgänge im Einzelhandel hat der Handelsfachwirt. Entscheidest du dich für diese Ausbildung, können deine Aufgabenzuständigkeiten zusätzlich in der Einkaufs- und Vertriebsplanung, dem Controlling oder im Personalbereich liegen, da du im Anschluss als Fachwirt nicht selten Personalverantwortung hast.

Egal ob es sich um Lebensmittel, Elektroartikel oder Bekleidung handelt, als Verkäufer bist du für die Kunden bei Fragen die erste Anlaufstelle und bietest ihnen mit dem Verkaufsziel deiner Waren eine ganz persönliche Beratung. Mit deinen Produktkenntnissen über Eigenschaften, Handhabung und Funktionen überzeugst du den Kunden von der Ware und führst eben jene bei Zweifeln vor Ort vor. Freundlichkeit und eine gute Servicequalität sorgen für ein positives Image deines Ausbildungsbetriebes und natürlich auch von dir. Zufriedene Kunden werden oft auch Stammkunden und empfehlen dich mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter!

Berufe mit Hauptschulabschluss entdecken

Ausbildung im Online-Handel

Bequem vom Sofa aus Bestellungen in Online-Shops tätigen – das gehört schon lange zum Alltag. Dafür, dass die Endverbraucher alle Produkte schnell und unkompliziert finden, sind Kaufleute im E-Commerce, IT-Systemkaufleute und Kaufleute für Marketingkommunikation verantwortlich. Als IT-Systemkaufmann bist du in deinem Unternehmen für die technische Konzeption, attraktive Gestaltung und natürlich den Aufbau des Online-Shops zuständig. Mithilfe von Programmiersprachen erstellst du im Hintergrund alle notwendigen Seiten, die das Nutzererlebnis der Zielgruppe verbessern sollen. So gibt es mittlerweile zum Beispiel in nahezu jedem Online-Shop für Mode einzelne Kategorien wie „Für Damen“, „Für Herren“, „Für Kinder“ oder „Sale“. So wird jeder Kunde in nur wenigen Sekunden auf Angebote und saisonale Highlights aufmerksam. Bei so einer großen Anzahl an Unterseiten kommt es nicht selten zu technischen Störungen. In solchen Fällen ist eine schnelle Auffassungsgabe gefragt, sodass du das Problem mit deinen Fachkenntnissen so schnell wie möglich beheben kannst.

Weitere Berufe mit Zukunft entdecken

In einer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation kümmerst du dich insbesondere um Werbemaßnahmen, die zum Beispiel Rabatte oder auch Sonderangebote beinhalten. Falls du über ein hohes Maß an Kreativität und Flexibilität verfügst, ist dieser Ausbildungsberuf im Marketing genau das Richtige für dich. Saisonale Ware muss beworben und Aktionen für die kommenden Wochen oder Monate geplant werden. In Zusammenarbeit mit dem Kaufmann im E-Commerce analysierst du das Kaufverhalten der Kunden und ermittelst so Potenziale und Topseller, sodass sich dein Unternehmen einen Vorteil gegenüber anderen Mitbewerbern am Markt verschaffen kann.

Wie du siehst, erwarten dich in Berufen im Handel vielseitige und spannende Aufgaben, die sich nicht nur auf das Verkaufen der Ware beschränken. In unserer obenstehenden Übersicht findest du ausführliche Berufsbilder, die dir einen hilfreichen Überblick über Ausbildungsinhalte, Voraussetzungen, Gehalt und Zukunftschancen verschaffen.

Weitere gut bezahlte Berufe entdecken

Beliebte Berufe im Handel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce

Kauffrau / Kaufmann im E-Commerce

Kaufleute im E-Commerce arbeiten vorrangig im Onlinehandel, wo sie dafür zuständig sind, Onlineshops zu verwalten, zu vermarkten und die Produkte zu vertreiben.

Duale Ausbildung
Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Studium im Handel. © siriwannapatphotos | canva

Studium im Handel

Der Handel bietet neben den vielfältigen Ausbildungsberufen auch zahlreiche Studiengänge an, die sich in den obigen Bereichen wiederfinden. Vom Einzelhandel über den internationalen Großhandel bis hin zum E-Commerce ist die Auswahl riesig. Eine kleine Aufstellung besonders beliebter Studiengänge haben wir aber doch noch für dich!

Studiengänge im Handel

1.      Bachelor of Arts BWL - Handel
2.      Bachelor of Arts BWL – Internationaler Handel
3.      Bachelor of Arts BWL - Dienstleistungsmanagement
4.      Bachelor of Science E-Commerce
5.      Bachelor of Arts Groß- und Außenhandel
6.      Bachelor of Arts Industriemanagement
7.      Bachelor of Arts International Retail Management

Ø Lehrlingseinkommen

1. Lehrjahr

994 EUR

2. Lehrjahr

1.082 EUR

3. Lehrjahr

1.145 EUR

Freie Ausbildungsplätze

20

Beginn

01.08.2022

Anzeigen

Beginn

01.08.2022

Anzeigen

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

01.08.2022

Anzeigen

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Beginn

Ab sofort

Anzeigen
  • SPORTLER Alpin
  • Bruneck, Italien

Beginn

Ab sofort

Anzeigen
  • Gute Azubi-Gemeinschaft
  • Seminare
  • Weiterbildungen
Fakten über Berufe im Handel
  • Knapp 80 % der Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren kaufen am liebsten online.
  • Im Durchschnitt gehen die Deutschen jährlich mehr als 200-mal einkaufen.
  • Deutschland ist im Ländervergleich hinter China und den USA das drittgrößte Exportland der Welt.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Welcher Gedanke schießt dir als erstes in den Kopf, wenn du den Begriff „Tatortreiniger“ hörst? Wahrscheinlich wird es die Comedyserie sein, in der HSV-Fan und Gebäudereiniger Heiko „Schotty“ Schotte (Bjarne Mädel) in seinem ungewöhnlichen Arbeitsalltag immer wieder in kuriose und unerwartete Situationen gerät. Doch was du bisher vielleicht nicht wusstest: Den Beruf des Tatortreinigers gibt es wirklich!

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Die Hälfte des Tages an der Konsole trainieren! Was nach Spaß klingt, ist für Pro-Gamer intensiver, disziplinierter Alltag. Sie sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, füllen riesige Stadien mit begeisterten Fans und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. In den vergangenen Jahren hat sich eine riesengroße eSport-Szene mit zahlreichen Spielern entwickelt, die in offiziellen Vereinen nach begehrten Titeln streben. Doch wie wird man eigentlich ein Pro-Gamer?