Berufliche Qualifikation für Barkeeper und Barkeeperinnen

Pressemitteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 04.04.2023. An den Berufsschulen für das Gastgewerbe Savoy und Ritz in Meran kann künftig die Berufliche Qualifikation als Barkeeper und Barkeeperin erworben werden. Der Lehrgang wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Grünes Licht kommt von der Landesregierung.

An den Berufsschulen für das Gastgewerbe Savoy und Ritz in Meran kann künftig die Berufliche Qualifikation als Barkeeper und Barkeeperin erworben werden.
An den Berufsschulen für das Gastgewerbe Savoy und Ritz in Meran kann künftig die Berufliche Qualifikation als Barkeeper und Barkeeperin erworben werden. © Freepik

Der Barkeeper beziehungsweise die Barkeeperin scheint künftig im "Landesverzeichnis der Abschlusstitel des Berufsbildung und der Beruflichen Qualifikationen" auf. Das hat die Landesregierung heute (4. April) auf Vorschlag von Landesrat Philipp Achammer beschlossen. Gleichzeitig hat sie der Einführung der Beruflichen Qualifikation "Barkeeper/Barkeeperin" zugestimmt. Die Vorarbeit dazu haben die Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung, die Landesdirektion italienischsprachige Berufsbildung und die Landesberufsschulen für das Gastgewerbe "Savoy" und "Cesare Ritz" in Meran im Einvernehmen mit dem Hoteliers- und Gastwirteverband HGV und der Handelskammer Bozen geleistet.

Innovative Mixgetränke und lokale Produkte

Im Sinne der heute genehmigten Beruflichen Qualifikation bereitet "der Barkeeper oder die Barkeeperin klassische, kombinierte und innovative Mixgetränke und Mischgetränke zu, wobei er oder sie auch innovative Cocktailrezepte und solche zur Aufwertung lokaler Produkte entwickelt. Bei der Zubereitung beziehen die Barkeeperin oder der Barkeeper Kunden mit ein und beraten sie hinsichtlich des Konsums der Getränke".

  • Das Mühlwald
  • Natz-Schabs, Italien

Beginn / Data di inizio

Ab sofort / immediatamente

  • Das Mühlwald
  • Natz-Schabs, Italien
  • Hotel Quelle Nature Spa Resort
  • St. Magdalena, Italien

Beginn / Data di inizio

Ab sofort / immediatamente

  • Hotel Quelle Nature Spa Resort
  • St. Magdalena, Italien
  • Hotel Quelle Nature Spa Resort
  • St. Magdalena, Italien
  • Hotel Quelle Nature Spa Resort
  • St. Magdalena, Italien
  • Doppelmayr Italia Srl
  • Lana, Italien

Beginn / Data di inizio

Ab sofort / immediatamente

Lehrgänge an den Berufsschulen für das Gastgewerbe in Meran

Die Fachkompetenzen, die der Barkeeper oder die Barkeeperin für die berufliche Tätigkeit benötigt, erwerben und entwickeln Interessierte im Rahmen von Lehrgängen, die an den beiden Landesberufsschulen für das Gastgewerbe "Savoy" und "Cesare Ritz" in Meran angeboten werden. Nach Abschluss des Lehrgangs stellen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Kompetenzen bei einer praktisch ausgerichteten Zertifizierungsprüfung unter Beweis. Wer diese Prüfung besteht, erhält ein Zertifikat, das über das so genannte EQF-Niveau auch in Italien und Europa lesbar ist. 

Zugangsvoraussetzungen für den Weiterbildungslehrgang

  • Interessierte benötigen einen Berufsabschluss im einschlägigen Bereich. Das sind das Berufsbefähigungszeugnis sowie das Berufsbildungsdiplom, welche der staatlichen Berufsklassifikation 5.2.2.4.0 "Barkellner und Gleichgestellte“ zugeordnet werden können, wie beispielsweise der Abschluss als Servierfachkraft / Cammeriere.
  • Für Personen ohne Berufsabschluss im einschlägigen Bereich sind als Voraussetzung für den Zugang zum Weiterbildungslehrgang eine zweijährige Arbeitserfahrung im Sektor sowie das erfolgreiche Absolvieren einer Eingangsprüfung definiert, welche Kompetenzen auf NQR/EQR-Niveau 3 entspricht.

Vom Skiservicetechniker zur Almsennerin

Landesrat Achammer verweist darauf, dass das Land verstärkt bemüht sei, berufliche Qualifikation zu ermöglichen, die über die Landesgrenzen hinaus gültig sind. "Dazu nutzen wir den Weg der beruflichen Weiterbildung", erklärt der Landesrat. Es sei zwar für die beteiligten Seiten - Berufsbildungsbehörde, Berufsschule und Interessensvertretungen - nicht immer einfach, sich über Bezeichnung, Kompetenzen und Kenntnisse zu einigen, doch mittlerweile sei eine Reihe Beruflicher Qualifikationen verankert worden, vom Skiservicetechniker oder der Skitechnikerin bis zum Almsenn oder der Almsennerin. Letzthin konnten nach Abschluss der entsprechenden Lehrgänge erstmals die neuen Beruflichen Qualifikationen "Hirtin und Hirte" und "Pizzabäcker und Pizzabäckerin" verliehen werden. 

Folgendes könnte dich auch interessieren


Tipps gegen Angst vorm Telefonieren
Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Du möchtest gerne eine Ausbildung absolvieren, aber hast jetzt schon Angst, dass du viel telefonieren musst? Deine Hände fangen an zu schwitzen und du bekommst Herzklopfen, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst!

Lehrlingsprämie 300 Mal ausbezahlt
Lehrlingsprämie 300 Mal ausbezahlt

Pressemitteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 08.05.2023. Südtirols Lehrbetriebe der Sektoren Handwerk, Industrie, Handel, Dienstleistungen, Tourismus und Landwirtschaft können seit August vergangenen Jahres beim Land Südtirol um eine Prämie von 2.000 Euro für jeden ihrer Lehrlinge ansuchen, der eine Ausbildung bis zur Lehrabschlussprüfung durchlaufen hat. Anfang August 2022 hatte die Landesregierung die Richtlinien für die Vergabe der Lehrlingsprämie genehmigt und damit die Voraussetzungen für diese neue Maßnahme der Wirtschaftsförderung geschaffen.

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch
So überzeugst du im Vorstellungsgespräch

Deine Bewerbung kam bei deinem Traumausbildungsbetrieb richtig gut an und jetzt stehst du vorm Vorstellungsgespräch? Klar, da bist du erst einmal sehr nervös, vor allem, wenn es das erste Vorstellungsgespräch ist. Mit ausreichender Vorbereitung ist jedoch auch diese Hürde bald geschafft! Wir sagen dir, was du bei einem Vorstellungsgespräch beachten musst und wie du einen guten Eindruck hinterlässt.

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren