Übersicht der Lehrberufe

Du liebst traditionelle Arbeit? Dann starte deine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf! Hier kommt es auf Fingerfertigkeit, Feingefühl und Geschicklichkeit an. Du hast die Wahl, ob du lieber mit unterschiedlichen Materialien arbeiten oder handwerkliche Aspekte mit technischen verbinden möchtest. Im Handwerk steht dir die ganze Welt offen und aufgrund des Fachkräftemangels gehören sie definitiv zu den Berufen mit Zukunft! Bisher werden sie vor allem von Männern dominiert, deshalb sind viele Unternehmen auf der Suche nach jungen Frauen, die sich für das Handwerk begeistern. Wenn du als Mädchen also an einem handwerklichen Beruf interessiert bist, zögere nicht und bewirb dich jetzt!    

Um beste Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Handwerk zu haben, solltest du folgende Eigenschaften mitbringen:  

  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Kundenfreundlichkeit
  • Geduld

Beliebte Handwerkliche Berufe

Rohrleitungsbauer / Rohrleitungsbauerin

Rohrleitungsbauer / Rohrleitungsbauerin

Rohrleitungsbauerinnen und Rohrleitungsbauer stellen Rohrleitungssysteme für Wasser, Gas und Öl her. Sie verlegen Leitungen bei Bauarbeiten, beheben Rohrbrücke und schließen einzelne Haushalte an das Versorgungsnetz an.

Duale Ausbildung
Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauerinnen und Gleisbauer sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Koch / Köchin

Koch / Köchin

28 freie Lehrstellen

Köchinnen und Köche sind die Organisationstalente der Gastronomie. Sie planen, bestellen und lagern Lebensmittel, bereiten diese zu und richten die Speisen an.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Handwerkliche Berufe erfordern viel Geschick. © halfpoint | canva

Handwerkliche Berufe

Berufe rund um den Bau

Als Maurerin und Maurer arbeitest du auf einer Baustelle und errichtest mit deinen Arbeitsgeräten Rohbauten aus Fundamenten, Wänden und Decken. Du begleitest den Bau eines Gebäudes vom Gießen bis hin zur Verputzung. Damit das Fundament auch ein Dach hat, kommen Zimmerer ins Spiel: Sie fertigen unter anderem mit Bohr-, Säge- und Hobelmaschinen die Dachstühle an. In diesem Beruf musst du also unbedingt schwindelfrei sein! Das gilt auch als Dachdeckerin bzw. Dachdecker, denn hier bist du anschließend dafür zuständig, dass das Dach mit Dachziegeln, Dachpappe und Schieferplatten bedeckt ist. Wenn alles fertig ist, kümmern sich Parkettleger und Bodenleger darum, dass Fußbodenbeläge, wie z. B. Parkett, verlegt werden. Damit die neuen Hausbewohner auch Wasseranschlüsse haben, stellst du als Rohrleitungsbauerin bzw. Rohrleitungsbauer Rohrleitungssysteme her, verlegst die Leitungen und schließt das Haus an das Versorgungsnetz an.

Weitere Berufe auf dem Bau entdecken

Handwerkliche Berufe mit gutem Gehalt

Straßenbauer und Gleisbauer sorgen für die Sicherheit im Straßen- bzw. Schienenverkehr. Während Erstere sich um sämtliche Fuß- und Verkehrswege kümmern, kontrollieren Letztere Gleisbögen sowie Spurweiten mit Vermessungsgeräten und wechseln gegebenenfalls beschädigte Gleise aus.

Weitere gut bezahlte Berufe entdecken

Berufe mit Maschinen und Anlagen

In Industrieunternehmen findest du meistens große Maschinen und Anlagen, von denen die meisten an der Fertigung eines Produktes beteiligt sind. Hier verlangt es nach einem Experten, der sich genauestens mit der Maschine auskennt. Als Maschinen und Anlagenführer oder Automatenfachmann weißt du genau, welches Programm die Maschine ausführen muss und wie sie funktioniert. Du richtest sie ein, bedienst sie und rüstest sie für einen neuen Fertigungsprozess um. Du magst es noch abwechslungsreicher? Dann werde Industriemechanikerin oder Industriemechaniker! Hier arbeitest du nicht nur an Maschinen, sondern stellst auch selbst Geräte und Baugruppen für Produktionsanlagen her. Im Anschluss daran montierst und richtest du sie ordnungsgemäß ein.

Kreative handwerkliche Berufe

Das Handwerk kann auch filigran und kreativ sein! Als Goldschmiedin oder Goldschmied gestaltest du zum Beispiel Schmuck aus Edelmetallen nach eigenen Entwürfen oder Kundenwünschen. Hierfür brauchst du neben einer ruhigen Hand und Geduld auch eine zeichnerische Begabung. Bevor du nämlich ein Schmuckstück anfertigst, hältst du deine Idee erst einmal auf dem Papier fest. Auch Gärtnerinnen und Gärtner brauchen diese filigranen und kreativen Eigenschaften. Sie bauen je nach Schwerpunkt Blumen, Bäume, Obst oder Gemüse an und verkaufen diese anschließend. Alternativ kümmern sie sich um Gärten oder Friedhöfe. Ein gutes Auge und viel Liebe zum Detail sind in diesem Beruf zwingend notwendig!   

Du gehörst zu den Menschen, die ein sehr ausgeprägtes Vorstellungsvermögen haben und sich schon immer für Mathematik und Physik interessieren? Dann tickt deine Zeit jetzt und du solltest dich unbedingt über den Beruf des Uhrmachers informieren! Hier stehst du jeden Tag vor einer neuen kniffligen Herausforderung. Du stellst nicht nur einzelne Teile oder Baugruppen einer Uhr her und setzt diese Stück für Stück zusammen - du wartest und reparierst sie auch.

Auch als Friseurin bzw. Friseur ist viel handwerkliches Geschick gefordert. Außerdem bist du jeden Tag kreativ und machst Menschen mit einer neuen Frisur glücklich. Ein echter Traumberuf!

Es gibt im Handwerk eine Reihe von Berufen, in denen du mit Lebensmitteln arbeitest und dabei ziemlich kreativ sein musst. Wusstest du schon, dass Deutschland Brotweltmeister ist und es rund 300 verschiedene Brotsorten gibt? Als Bäckerin oder Bäcker versorgst du uns nicht nur mit unserem täglichen Brot, sondern auch mit mehr als 1.200 verschiedenen Sorten von Kleingebäcken. Du warst schon immer ein Frühaufsteher und liebt es zu backen? Dann bist du in diesem Beruf genau richtig! Bist du eher ein Leckermäulchen und mochtest schon immer gerne Torten, Kuchen und Pralinen? Darüber hinaus verfügst du auch noch über sehr gutes Fingerspitzengefühl und arbeitest gerne mit deinen Händen? Dann solltest du dir den Beruf Konditorin oder Konditor genauer ansehen. Beim Thema Essen darf natürlich der Koch nicht fehlen. Deine Aufgabe ist nicht nur die Zubereitung der Speisen, sondern auch die Planung und Bestellung der Lebensmittel.

Weitere kreative Berufe entdecken

Ø Lehrlingseinkommen

1. Lehrjahr

942 EUR

2. Lehrjahr

1.074 EUR

3. Lehrjahr

1.190 EUR

4. Lehrjahr

1.211 EUR

Freie Ausbildungsplätze

4760

Beginn

01.09.2023

Anzeigen

Beginn

15.08.2023

Anzeigen

Beginn

15.08.2023

Anzeigen

Beginn

01.09.2023

Anzeigen

Beginn

15.08.2023

Anzeigen
  • Druck- und Spritzgusswerk Hettich GmbH & Co. KG
  • Frankenberg (Eder), Deutschland
  • Top-Ausbilder
  • Lehrbetrieb entdecken

Beginn

01.08.2023

Anzeigen
  • Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
  • Frankfurt, Deutschland

Beginn

Ab sofort

Anzeigen
  • Garantierte Übernahme
  • Attraktive Vergütung
  • Prämien
  • Friedrich Friedrich Darmstädter Speditions- und Möbeltransportgesellschaft mbH
  • Griesheim, Deutschland

Beginn

Ab sofort

Anzeigen

Werde auch Du ein "Friedrich" und bewirb Dich bei uns!

  • Fahrtkostenzuschuss
  • Hohe Übernahmequote
  • Attraktive Vergütung
  • GuS glass + safety GmbH & Co. KG
  • Lübbecke, Deutschland
  • Top-Ausbilder

Beginn

Ab sofort

Anzeigen
  • Getränke
  • Fitnessangebote
  • Kantine
  • BITZER Kühlmaschinenbau Schkeuditz GmbH
  • Schkeuditz, Deutschland

Beginn

21.08.2023

Anzeigen

Erfrischende Aussichten für Senkrechtstarter mit Köpfchen: Deine Ausbildung bei BITZER.

  • Hohe Übernahmequote
  • Attraktive Vergütung
  • Seminare
Fakten über Handwerkliche Berufe
  • Die mehr als 130 deutschen Handwerksberufe bieten 5,5 Millionen Arbeitsplätze.
  • Rund 12 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland arbeiten in einem handwerklichen Beruf.
  • Straßen tragen oft den Namen alter Handwerksberufe, z. B. die Weber- oder die Schmiedestraße.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Neue Lehrberufe für Holztechnik und Getreidewirtschaft

Neue Lehrberufe für Holztechnik und Getreidewirtschaft

Pressemitteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 30.08.2022. Ab September sind zwei neue duale Ausbildungen möglich: "Verfahrenstechnik für Mühlen- und Getreidewirtschaft" und „Werkstoffproduktion - Holztechnik“. Das hat die Landesregierung beschlossen. Damit stehen in Südtirol nun insgesamt 120 Lehrberufe zur Wahl.

Anerkennung für Südtirols Ausbildungsbetriebe

Anerkennung für Südtirols Ausbildungsbetriebe

News des lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister vom 03.08.2022. Landesrat Philipp Achammer und lvh-Präsident Martin Haller haben heute die Lehrlingsprämie vorgestellt. Lehrbetriebe der Sektoren Handwerk, Industrie, Handel, Dienstleistungen, Tourismus und Landwirtschaft erhalten zukünftig 2.000 Euro für die Ausbildung junger Menschen.

Lehrberuf Winzer und Winzerin: erste Lehrabschlussprüfung

Lehrberuf Winzer und Winzerin: erste Lehrabschlussprüfung

Pressemittteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 23.06.2022. An der Fachschule Laimburg wurde die erste Abschlussprüfung überhaupt im Lehrberuf "Winzer und Winzerin" durchgeführt: Lucrezia Schmid ist die erste Absolventin in diesem Beruf. Gelernt hat sie im Weingut Alois Lageder in Margreid.