Tierpfleger Gehalt

1. Lehrjahr

960 EUR

2. Lehrjahr

1.030 EUR

3. Lehrjahr

1.060 EUR

Einstiegsgehalt

2.100 EUR

Deine Arbeit als Tierpflegerin bzw. Tierpfleger zeichnet sich aus – nicht nur, weil der Hund dank deines Trainings nun auf „Sitz!“, „Aus!“ und sogar „Rolle!“ hört. Natürlich bekommst du auch bereits während der Ausbildung ein Ausbildungsgehalt, das du auch als Bestätigung und Entlohnung für deine wichtige Arbeit ansehen kannst.

Gehalt während der Ausbildung

Das Gute an deinem dualen Ausbildungsplatz ist, dass bereits nach dem ersten Monat das erste Geld auf deinem Konto eingeht. Das sind im ersten Jahr zwischen 930 und 960 Euro brutto. Im zweiten Lehrjahr steigt dein Lohn auf 1.000 bis 1.030 Euro an und im dritten Jahr verdienst du sogar zwischen 1.020 und 1.060 Euro. Je nachdem, ob dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist, zum Beispiel des öffentlichen Dienstes, wird auch dein Ausbildungsgehalt dort festgelegt und du kannst es in einer Tabelle nachsehen. In der gewerblichen Wirtschaft legen die Betriebe die Gehälter jedoch selbst fest und du musst mit dieser Information warten, bis du deinen Ausbildungsvertrag unterschreibst.

Gehalt nach der Ausbildung

Natürlich ist deine Arbeitskraft in der Ausbildung schon genauso wichtig, doch nach der Ausbildung steigt dein Gehalt sofort an, weil du nun eine ausgebildete Fachkraft bist, die selbstständig arbeitet. Dein Einstiegsgehalt bewegt sich zwischen 1.800 und 2.400 Euro brutto. Später erhöht sich dein Lohn auf etwa 2.500 bis 3.000 Euro im öffentlichen Dienst und bis auf 3.300 Euro in der gewerblichen Wirtschaft. Mit einer Weiterbildung oder einem Studium steigerst du die Chancen auf eine höhere Position und ein höheres Gehalt.

Offene Fragen

Du hast noch offene Fragen? Registriere dich in unserem Servicebereich, um Fragen zu stellen.

Jetzt registrieren

Diese Berufe könnten dich auch interessieren