Übersicht der Lehrberufe

Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren, warten und reparieren Wasser- und Luftversorgungssysteme wie Klimaanlagen, Badewannen und Duschkabinen sowie Heizungssysteme und erneuerbare Energiequellen wie z.B. Solaranlagen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Maurer

Maurer

9 freie Lehrstellen

Maurer arbeiten auf der Baustelle, wo sie mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen Rohbauten aus Fundamenten, Wänden und Decken errichten.

Duale Ausbildung
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Fliesen-, Platten und Mosaikleger verlegen Fliesen, Platten und Mosaike auf Wänden, Böden und Fassaden von Bädern, Küchen, Hausfassaden, Terrassen, Schwimmbädern oder Labors.

Duale Ausbildung
Tischler / Tischlerin

Tischler / Tischlerin

Tischler verarbeiten Holz zu diversen Möbeln, Treppen, Fenstern und Türen. Hierzu erstellen sie Bauskizzen und arbeiten mit Maschinen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Dachdecker

Dachdecker

Die Aufgabe eines Dachdecker ist es, Dächer und Wände mit Dachziegeln, Dachpappe und Schieferplatten zu decken und abzudichten.

Duale Ausbildung
Elektrotechniker

Elektrotechniker

Elektrotechniker bauen, montieren und prüfen elektromechanische und elektronische Anlagen und verkettete Maschinen.

Duale Ausbildung
Zimmerer

Zimmerer

Zimmerer arbeiten nicht nur mit dem Hammer – auch wenn er ihr wichtigstes Werkzeug ist. Mit Bohrmaschinen, CNC-gesteuerten Säge- und Hobelmaschinen und anderen Baugeräten fertigen sie Dachstühle, Holzhäuser, -decken, -böden und sanieren Altbauten, wie zum Beispiel Fachwerkhäuser.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung

Diese Berufe kannst du im Hochbau erlernen

Beim Hochbau dreht sich, wie der Name schon sagt, alles um Arbeiten, die in die Höhe gehen und sich über der Oberfläche befinden. Ein Maurer ist zum Errichten eines Bauwerks fast unabkömmlich. Du bist sowohl für das Fundament als auch für das Aufstellen von Außen- und Innenwänden zuständig. Neben dem Einsatz von Lasertechnik zum Ausmessen der Mauerhöhe, gehören Lot und Wasserwaage immer noch zu den alltäglichen Werkzeugen eines Maurers.

Auf dem Bau werden natürlich auch Baugeräte benötigt, sowohl für den Hoch-, als auch für den Tiefbau. In deiner Ausbildung zum Baugeräteführer transportierst du diese zum Einsatzort, richtest sie dort ein und bist für die Bedienung verantwortlich.

Bevor ein neues Haus gebaut werden kann, muss oft erst ein altes Haus abgerissen werden. In solchen Fällen kommen die Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik ins Spiel. Neben den normalen Abbrucharbeiten kümmerst du dich, vor allem später als Fachkraft, um die richtige Trennung von Bauwerk und Bauwerksteilen aus Mauerwerk, Beton, Stahlbeton, Stahl und Holz.

In diesen Berufen arbeitest du im Tiefbau

Zu den Arbeiten im Tiefbau gehören neben den Bauwerken unter der Erdoberfläche auch der Ausbau und die Instandhaltung des Straßen- und Schienennetzes. Als Straßenbauer bist du neben eigentlichen Arbeiten wie dem Abtragen des alten Straßenbelags, auch für die vorausgehenden Aufgaben zuständig. Dazu gehört das Aufstellen von Hinweisschildern und das Einrichten von mobilen Ampelanlagen.

Als Kanalbauer bist du unter der Erdoberfläche tätig. Zu Anfang hebst du meist die Kanalgräben mit dem Bagger aus. Ohne schweres Gerät bist du in diesem Job aufgeschmissen, denn die Arbeitsmaterialien können nur von Maschinen bewegt werden. Nachdem die Rohre verlegt wurden, bist du im weiteren Verlauf auch für die regelmäßige Wartung und Kontrolle der Systeme zuständig.

Berufe im Ausbau - diese Berufe schließen das Bauprojekt ab

Noch die letzten Arbeiten im Tiefbau fertigstellen: Wenn der Rohbau steht, geht es an den Ausbau. Wenn du dich also für einen Bauberuf in diesem Bereich entscheidest, gibst du dem Haus den finalen Schliff. Als Zimmerer hast du zum einen die wichtige Aufgabe, den Dachstuhl zu errichten. Ohne Dach kein Haus, deswegen bist du auf jeder Baustelle anzutreffen. Natürlich bist du auch am Innenausbau beteiligt. Sollte das Haus mehrere Stockwerke hoch sein, verbindest du diese durch Treppen.

Für die Installation der Heizungs- und Sanitäranlagen werden Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs-, und Klimatechnik engagiert. Damit jeder Raum mit einem Heizkörper versorgt ist, studierst du die Baupläne, um die Leitungen verlegen zu können. Falls das Objekt mit einer Solaranlage ausgestattet werden soll, bist du ebenfalls der erste Ansprechpartner auf dem Gebiet.

Doch wer leistet eigentlich den Brandschutz für ein fertiges Gebäude? Als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer erledigst du Aufgaben dieser Art. Du baust Dämmungen ein, um Gebäude und Anlagen vor Wärme- oder Kälteverlust, sowie gegen Lärm zu schützen. 

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger sind für das Verlegen an Wänden, Böden und Fassaden verantwortlich. Wenn auch du mal ein Bad oder eine Küche mit Fliesen fertigstellen willst, solltest du wissen, dass Sorgfalt an erster Stelle steht. Du bist für die Planung und Vermessung des Bodens zuständig, um ihn anschließend zu verlegen.

Duale Studiengänge für den Bereich Berufe im Bau

Wer keine Ausbildung machen möchte, kann sich auch für ein duales Studium entscheiden. Studiengänge haben sich durch die starke Technologisierung auch im Baubereich entwickelt. Neben handwerklichem Geschick muss man nun auch eine Analyse der Umwelt vornehmen. Beispielhafte duale Studiengänge im Bau sind vor allem 

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Welcher Gedanke schießt dir als erstes in den Kopf, wenn du den Begriff „Tatortreiniger“ hörst? Wahrscheinlich wird es die Comedyserie sein, in der HSV-Fan und Gebäudereiniger Heiko „Schotty“ Schotte (Bjarne Mädel) in seinem ungewöhnlichen Arbeitsalltag immer wieder in kuriose und unerwartete Situationen gerät. Doch was du bisher vielleicht nicht wusstest: Den Beruf des Tatortreinigers gibt es wirklich!

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Die Hälfte des Tages an der Konsole trainieren! Was nach Spaß klingt, ist für Pro-Gamer intensiver, disziplinierter Alltag. Sie sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, füllen riesige Stadien mit begeisterten Fans und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. In den vergangenen Jahren hat sich eine riesengroße eSport-Szene mit zahlreichen Spielern entwickelt, die in offiziellen Vereinen nach begehrten Titeln streben. Doch wie wird man eigentlich ein Pro-Gamer?